Kraft 100

P=UxI

Kraft 100 final

Die Kraft 100 ist eine Endstufe, die auf dem physikalischen Grundsatz basiert: P = U x I

(Leistung resultiert aus dem Zusammenwirken der Spannung mit dem Strom, der an einer Last anfällt). Da eine Lautsprecherbox einen mit der Signalmodulation der Musik stetig wechselndes Last-Potential darstellt, bei dem der Last- Widerstand der komplexen Box ständig zwischen 0 bis ? Ohm variiert, muss der Endverstärker bei nahe 0 Ohm eigentlich unendlich viel Strom liefern können. Da das real nicht möglich ist, muss man den Aufbau der Endstufe so auslegen, dass soviel Stromfluss von der Endstufe ermöglicht wird, wie es der Stand derKühl+Trans final derzeitigen Technik zulässt. Diese grundsätzliche Überlegung gehörte zum Pflichtenheft bei der Entwicklung der Kraft 100 und bei allen in der Zwischenzeit vorgenommenen Weiterentwicklungen. Weitere Bestandteile des Pflichtenheftes: Sehr kurze Wege bei Versorgung und Signalführung, um eine Beeinträchtigung der Versorgungsspannung und des Musiksignals zu minimieren. Schaltung und Schaltungsaufbau sind so auszulegen, dass ein sehr breitbandiges Musiksignal fast ohne Beeinträchtigung verstärkt werden kann und das an fast jeder Last.

Die Gestaltung des Gehäuses der Kraft 100 ergab sich rein aus der eigentlichen Funktion einer Endstufe.  (Bauhaus Schule)

Kraft 100 Stereo:

pro Kanal ca. 100 Watt

Doppelter mono Aufbau

Geringste Magnetische Verzerrungen

Gekapselte Ringkerntrafos 2 X 1000 VA

Brückengleichrichter 80 A super schnelle Erholungszeit

Speicherkapazität der Kondensatoren min. 400 000 yF

Einschaltelektronik die Verluste der Stromversorgung minimiert

Separate Betriebsspannung für Stromverstärker und Spannungsverstärker

EMV optimierter Aufbau der Endstufe

Widerstände ohne Frequenzabhängigkeit

Kondensatoren mit minimierten Blindanteilen

Super schnelle Gegenkopplung freie Schaltung

Netzversorgung min. 3 x 2,5 mm und 20 A Absicherung

Signaleingang Lemo symmetrisch, Neutrik oder Clearaudio koax

Signalausgang Lemo oder Mundorf

Aufstellung auf mechanischen Akustischen Dioden

Gewicht ca. 50 Kilogramm

Gehäuse ca. 465 mm x 300 mm x 270 mm

Stromverstärker
Stromverstärker

Schreibe einen Kommentar