Ethno-Musik Aufnahmen

Diese Referenz Aufnahmen werden ständig aktualisiert.

Grup Yorum Yildizlar KusandikGrup Yorum, Yildizlar Kusandik: so ist Musik die nicht von rein kommerziellen Interessen gesteuert wird, von Musikern gespielt, die sich fast ohne materiellen Zwängen ganz ihrer Kunst widmen können und, weil es ihre Sache ist, auch für eine bestmögliche Qualität dieser Einspielung sorge tragen.

Anoushka Shankar, Rise: wie der Vater so die Tochter, auch Anoushka Shankar bringt über ihre Musik viel Energie zu uns, die Musik ist eine Mischform aus Indischen Elementen und Einflüssen aus der ganzen Musikwelt.Anoushka Shankar, Rise: wie der Vater so die Tochter. Auch Anoushka Shankar bringt über ihre Musik viel Energie zu uns. Ihre Musik mischt Indische Elemente mit Einflüssen aus der ganzen Musikwelt.
Exuma: Debüt  Scheibe der Band die aus den berühmten Tälern rund um San Fransisco stammt und wie viele zur damaligen Zeit eine Großkommune war, sie beschäftigten sich ernsthaft und intensiv  mit dem Voodoo Kult und genau das muss bei der Wiedergabe auch sehr deutlich zu spüren sein, keine Aufnahme für Menschen mit schwachen Nerven.Exuma: Debüt Scheibe der Band aus den berühmten Tälern rund um San Fransisco. Exuma war, wie viele zur damaligen Zeit, eine Großkommune. Sie beschäftigten sich ernsthaft und intensiv mit dem Voodoo-Kult und genau das muss bei der Wiedergabe auch sehr deutlich zu spüren sein, keine Aufnahme für Menschen mit schwachen Nerven.
Alan Stivell, Renaissance: Aufnahmen von hoher Präzision und dem vollen Dynamikspektrum, auf der Aufnahme ist viel von dem Oberton Reichtum der Instrumente und Stimmen gebannt, beim anhören muss sich die Atmosphäre der Bretagne einstellen mitsamt der mystischen Stimmung die von Keltischer Musik ausgeht.Alan Stivell, Renaissance: Hohe Präzision und volles Dynamikspektrum. Auf der Aufnahme ist viel vom Oberton-Reichtum der Instrumente und Stimmen gebannt. Beim Anhören stellt sich die Atmosphäre der Bretagne ein, mitsamt der mystischen Stimmung die von Keltischer Musik ausgeht.

Loreena McKennitt, Live: sehr gut aufgenommene Konzerte der Kanadischen Sängerin mit Keltischen Wurzeln, und die muss man bei der Wiedergabe auch deutlich wahrnehmen können, sehr gelöstes Spiel der Musiker mit dem gewissen Keltischen Flair des verborgenen hinter der Musik.Loreena McKennitt, Live: sehr gut aufgenommene Konzerte der Kanadischen Sängerin mit Keltischen Wurzeln, und die nimmt man bei der Wiedergabe auch deutlich wahr. Das sehr gelöstes Spiel der Musiker mit dem gewissen Keltischen Flair, der Ahnung  des Verborgenen hinter der Musik.
Gigi  Zion Roots: eine gelungene Symbiose aus traditionellem  Äthiopischen  Musik empfinden und internationalen Elementen, die Sängerin drückt ein großes Selbstbewusstsein und stolz auf die alte Kultur ihrer Heimat aus.Gigi Zion Roots: eine gelungene Symbiose aus traditionellem Äthiopischen Musikempfinden und internationalen Elementen, die Sängerin drückt ein großes Selbstbewusstsein und Stolz auf die alte Kultur ihrer Heimat aus.

Richard Bona, Reverence: endlich mal in der Pop Musik eine Männerstimme und keine kleine Jungenstimme, eine Stimme mit richtig Resonanzkörper, der für eine Stimme die in den Baßbereich runter reichen soll unerlässlich ist, pure Maskuline Afrika Power.
Richard Bona, Reverence: endlich mal eine Männerstimme in populärer Musik (und keine kleine Jungenstimme), ein richtiger Resonanzkörper, der für eine Stimme, die in den Baßbereich runter reichen soll, unerlässlich ist. Pure Maskuline Afrika Power.
Johnny Clegg & Savuka: live vom Zulu Festival von der Kölner Domplatte, die Musik der Künstler ist noch ganz durchdrungen von dem Gefühl, dass die Apartheid endlich vorüber ist, die Freude darüber schwingt in der Musik mit und ist deshalb so unbeschwert und locker.Johnny Clegg & Savuka: live vom Zulu Festival auf der Kölner Domplatte, die Musik der Künstler ist noch ganz durchdrungen von dem Gefühl, dass die Apartheid endlich vorüber ist, die Freude darüber schwingt in der Musik mit und ist deshalb so unbeschwert und locker.
Peter Maffay, Begegnungen: für diese Aufnahmen hat er sich in der ganzen Welt neugierig umgesehen und wirklich Individuelle echte Musiker gefunden, er hält sich löblicherweise diskret im Hintergrund, dadurch können die Musiker für sich wirken, die Aufnahme ist eine Inspirierende Musikalische Weltreise.Peter Maffay, Begegnungen: für diese Aufnahmen hat er sich in der ganzen Welt neugierig umgesehen und wirklich individuelle, echte Musiker gefunden, er hält sich löblicher weise diskret im Hintergrund, dadurch können die Musiker für sich wirken. Die Aufnahme ist eine inspirierende musikalische Weltreise.

Ravi Shankar: DER MEISTER, bei der Wiedergabe werden alle Chakren der Zuhörer angesprochen, Ravi Shankar: DER MEISTER. Bei der Wiedergabe dieser Aufnahmen werden alle Chakren der Zuhörer angesprochen.
Stevie Wonder, The Secret live: ist ein Beispiel dafür wie intensiv ein Musiker die Natur erfassen und uns vermitteln kann, im Hörraum entsteht eine Stimmung, als hätte man alle Zeit der Welt, um jedes sich rühren in der Natur voller Genuss zu Beobachten.Stevie Wonder, The Secret Live: ist ein Beispiel dafür, wie intensiv ein Musiker die Natur erfassen und vermitteln kann. Im Hörraum entsteht eine Stimmung, als hätte man alle Zeit der Welt, um jedes sich rühren in der Natur voller Genuss zu Beobachten.
Joe Zawinul, My People: dass Joe Zawinul niemanden mehr was beweisen muss, spürt man bei dieser Aufnahme, es steht nur die Freude am Musizieren im Zentrum.Joe Zawinul, My People: dass Joe Zawinul niemanden mehr was beweisen muss, spürt man bei dieser Aufnahme: es steht nur die Freude am Musizieren im Zentrum.
Maria Farantouri & Zülfü Livaneli: ein Projekt das den willen der beteiligten Musiker atmet, die alte Totfeindschaft zwischen dem Türkischen und dem Griechischen Völkern zu beenden, sie gehen beim Spielen wohl deshalb so besonders achtsam auf die anderen Musiker ein, eine Stimmung der Verbundenheit geht von der Aufnahme aus.Maria Farantouri & Zülfü Livaneli: ein Projekt, das den Willen der beteiligten Musiker atmet, die alte Todfeindschaft zwischen dem Türkischen und dem Griechischen Volk zu heilen. Sie gehen beim Spielen wohl deshalb so besonders achtsam auf die anderen Musiker ein, eine Stimmung der Solidarität geht von der Aufnahme aus.